Dschermeni

Ausstrahlung vom 27. bis 29. November jeweils um 20.10 Uhr im KIKA

Moritz und Rüyet (beide 12) freunden sich mit dem syrischen Jungen Yassir (12) und dem senegalesischen Mädchen Aminata (12) aus dem nahe gelegenen Flüchtlings­heim an. Die Freundschaft der vier wird schon bald auf eine harte Probe gestellt, da Aminata von Abschiebung bedroht ist und Yassirs und ihr eigener Bruder illegalen Geschäften nachzugehen scheinen.

Bestseller-Autor Andreas Steinhöfel („Rico, Oskar und …“, millionenfach verkauft und erfolgreich verfilmt) blickt durch die Augen von Kindern auf die aktuelle Flüchtlingsthematik und erzählt diese Freundschaftsgeschichte mit viel Humor und Spannung. Sie enthält aber auch traurige und ernste Momente, in denen die Traumata der beiden Flüchtlingskinder ernst genommen werden.

© Conny Klein / ZDF / TELLUX Film

Eine Koproduktion von TELLUX Film und PROVOBIS (Martin Choroba, Johanna Teichmann), Sad ORIGAMI (Klaus Döring, Andreas Steinhöfel) und dem ZDF (Katrin Pilz, Irene Wellershoff), gefördert durch FilmFernsehFonds Bayern und HessenFilm und Medien.

PRESSESTIMMEN

n-tv.de

„Serie "Dschermeni" wagt was – Flüchtlingskrise aus Kinderaugen. (…) „Dschermeni“ ist kein politisches Lehrstück. Was sich denn nun für ein türkisches Mädchen gehört, wie muslimische Tradition zu Homosexualität steht, ob der Islam den Handschlag verbietet, inwieweit das System ein Abrutschen in die Kriminalität begünstigt und welche Herkunftsländer wirklich sicher sind? Die Serie beantwortet es nicht. Sie beleuchtet eben nur einen Teil der Wahrheit, den Teil, den Kinderaugen wahrnehmen. Das hat so bislang nicht stattgefunden. In dem Sinne kann "Dschermeni" ein Anfang sein. Für Haltung gibt es kein zu jung.“

Süddeutsche Zeitung

„So berührend, hoffnungsvoll und zum Nachdenken anregend die Geschichte erzählt ist, würde man sogar gerne wissen, wie es danach mit den Freunden weitergeht.“

taz

„Es wird in für Kinder verständlichen Erzählbögen von Fluchtursachen, Schutzbedürftigkeit, Solidarität und sogar der geltenden Rechtslage erzählt. Das alles aber nie unangenehm belehrend oder allzu behutsam. So gibt es entgegen der klassischen Kinderfilm-Konvention nicht für alle vier Kinder ein Happy End. Aber auch vor dem Finale bricht Steinhöfels Drehbuch immer wieder im Großen und im Kleinen mit Genre-Erwartungen.“

Hamburger Abendblatt

„Hier werden auch junge Zuschauer und ihre Probleme ernst genommen.“

Teleschau

„Das Flüchtlingsthema ist jetzt Kindersache“

„… sollten Eltern ihre Kinder nun mit einem solchen Thema belasten? Unbedingt!“

TV-Spielfilm

„Spannender, intensiver 6-Teiler, geschrieben von Andreas Steinhöfel („Rico, Oskar…“)."

Filmmo

„Die Jugendserie „Dschermeni“ erzählt anrührend von einer ganz besonderen Freundschaft, in der vier Kinder trotz kultureller Unterschiede und Missverständnissen stets füreinander einstehen.“

lunaMag

„Toleranz, Respekt und vor allem die Freundschaft der vier Jugendlichen stehen im Mittelpunkt. Und das tatsächlich ohne erhobenen Zeigefinger. Deshalb: Einschalten!“

Family& Co

Eine „berührende Freundschaftsgeschichte, in der Neugier und Empathie über Vorurteile und Ausgrenzung siegen."

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OKSubscriptions powered by Strikingly